0 Open search
0 Warenkorb
Bestellen

Ihr Warenkorb ist leer.

  • EAN / ISBN 9783935197465
  • Verlag RESCH VERLAG
  • Artikelnr. RES1024

In vielen deutschen Städten haben sich seit Beginn der 1970er Jahre „ethnische Kolonien“ gebildet. Entstanden im Zuge der Anwerbung der „Gastarbeiter“, erwiesen sie sich zunehmend nicht als Durchgangsstation, sondern als Sackgasse: Die dort lebenden Zuwanderer blieben weitgehend unter sich. Anlass, die deutsche Sprache zu erlernen, gab es dort nicht. Schulisches Scheitern stand häufig am Anfang des Weges in Arbeitslosigkeit, Sozialhilfeabhängigkeit und Kriminalität. Die deutsche Ausländerpolitik der 70er und 80er Jahre setzte auf die Bewahrung der „kulturellen Identität“ der Zuwanderer. Damit hat sie die desintegrierenden Auswirkungen der ethnischen Kolonien eher gefördert. Milliardenschwere Sprach- und Integrationsangebote erzielten nicht die beabsichtigte Wirkung. Das Konzept des Multikulturalismus bestärkte darüber hinaus jene unter den Zuwanderern, die bewusst auf Abgrenzung und Absonderung setzten.

Was kann gegen die schulische und berufliche Perspektivlosigkeit großer Teile der Nachkommen der Gastarbeiter unternommen werden? Was muss die deutsche Politik tun, damit nicht ganze Generationen an den Rand gedrängt werden, damit nicht die Gefahr von Gewaltexzessen wie in Frankreich droht? Wie kann die Entwicklung von „ethnischen Kolonien“ zu „Parallelgesellschaften“ rückgängig gemacht oder verhindert werden? Nach „Ausländerpolitik in Deutschland“ bietet Stefan Luft in seinem neuen Buch einen illusionslosen Blick auf die Wirklichkeit. Es wendet sich gegen weit verbreitete Legendenbildung und zeigt auf, wie es gelingen kann, zu einer Wende in der Integrationspolitik zu kommen: Integration muss als Aufgabe aller gesellschaftlichen Schichten verstanden werden. Wir dürfen sie nicht den sozial Schwächsten in den ethnischen Kolonien überlassen. Andererseits haben auch die Zuwanderer und ihre Nachkommen eine Pflicht, eigene Integrationsleis-tungen zu erbringen. Darüber hinaus muss Zuwanderung wirkungsvoll gesteuert und begrenzt werden. Nicht zuletzt aufgrund der absehbaren demografischen Entwicklung gehört eine neue Integrationspolitik zu den unverzichtbaren Voraussetzungen für die Erhaltung des inneren Friedens in Deutschland.

Produktbeschreibung

  • Lagerbestand 18 Artikel verfügbar
  • Gewicht 0.545  kg
  • Anzahl Seiten 480
  • Sprache Deutsch
  • Bewertungen

ABSCHIED VON MULTI KULTI - WEGE AUS DER INTEGRATIONSKRISE

ABSCHIED VON MULTI KULTI - WEGE AUS DER INTEGRATIONSKRISE

LUFT STEFAN - RESCH VERLAG

Schreiben Sie eine Bewertung

Achtung ! Bewertungen mit Links werden nicht akzeptiert

Qualitätsumfrage

Ihre Meinung in bezug auf die Qualität unserer Publikationen ist sehr wichtig für uns !
Wir wären Ihnen also dafür sehr dankbar, wenn Sie sich die Zeit nehmen, um nachfolgendes Formular auszufüllen.
Falls Sie einen gröosseren Fabrikationsfehler bezüglich unserer Produkte feststellen sollten, bitte sofort den Kundendienst vom Haus der Bibel informieren ( Tel Nr. 021 867 10 30 ).

Produkt

ABSCHIED VON MULTI KULTI - WEGE AUS DER INTEGRATIONSKRISE

Sie wohnen in

Numéro d'édition de l'ouvrage indiqué sur la page de copyright

Le contenu est

Le titre est

La formulation française est

Le prix est

La couverture est

Le format est

La typographie est

La reliure est

Pour un livre IAD (impression à la demande)
le livre est arrivé

L'aspect général est

Le délai de livraison

Zusatzbemerkung
Falls Sie eine Frage in bezug auf unsere Ausgaben haben oder falls Sie eine Antwort auf Ihre Bemerkungen erwarten, so bitten wir Sie eine Email an editions@bible.ch zu senden.
Falls Sie wünschen, dass andere Leser Ihre Bewertung in bezug auf das Produkt haben, zögern Sie nicht, Ihre Bemerkungen auf unserer Homepage « Ihre Meinung zu diesem Produkt » zu äussern (Rahmen maximal 500 Zeichen).

Email

Beweisen Sie, dass Sie en Mensch sind
sept plus huit Das Resultat als Zahl angeben