0 Open search
0 Warenkorb
Bestellen

Ihr Warenkorb ist leer.

Gegen die Lehraussagen von Atheismus, Materialismus, Evolution und Urknall sind schon viele plausible Einwände erhoben worden. Dieses Buch geht einen neuen Weg, indem die vier Pfeiler einer atheistischen Weltanschauung mithilfe von Naturgesetzen widerlegt werden.

Niemand hat je beobachtet, dass Wasser bergauf fliesst. Warum gibt es davon keine Ausnahme? Nun, es gibt ein Naturgesetz, das diesen Vorgang generell verbietet. Naturgesetze haben die stärkste wissenschaftliche Aussagekraft. Wenn es also gelingt, Naturgesetze zu finden, die den anfangs genannten Ideen widersprechen, dann haben wir diese mit der gleichen Wirksamkeit zu Fall gebracht, wie Naturgesetze ein Perpetuum mobile – also eine Maschine, die ständig ohne Energiezufuhr läuft – für unmöglich erklären. Genau das ist das Anliegen dieses Buches.

Die Merkmale in allen Lebewesen sind informationsbasiert, und die Lebensabläufe sind informationsgesteuert. Wollen wir etwas aussagen über die Herkunft des Lebens oder das Wesen des Lebendigen, dann müssen wir zuerst klären, was Information ist. Bedeutsam ist dabei, wie sie entsteht und welche Gesetzmässigkeiten für sie gelten. Abweichend von der weithin üblichen materialistischen Betrachtungsweise dieser Welt unterscheidet der Autor zwischen materiellen und nicht-materiellen Grössen.

Erstmals wird nachgewiesen, dass Information eine nicht-materielle Grösse ist, die nicht von einer materiellen Quelle stammen kann. Im Zentrum der hier ausführlich dargelegten »Theorie der Universellen Information« stehen einige »Naturgesetze der Universellen Information« . Ihre konsequente Anwendung führt zu weitreichenden Schlussfolgerungen, insbesondere zum Nachweis der Existenz eines allwissenden, allmächtigen, allumfassenden und ewigen Gottes (Gottesbeweis!), der der Ursprung allen Lebens ist.

Weiterhin ist das Buch eine Absage

  • an die rein materialistische Denkweise in den Naturwissenschaften
  • an alle gängigen Evolutionsvorstellungen
  • an das materialistische Menschenbild
  • an die Urknall-Hypothese
  • an den Atheismus.

Der Autor

Dir. u. Prof. a. D., Dr.-Ing. Werner Gitt aus Braunschweig ist 1937 in Raineck/Ostpreussen geboren. 1971–2002 war Gitt Leiter des Fachbereichs Informationstechnologie an der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig (PTB). Dort wurde er 1978 zum Direktor und Professor bei der PTB ernannt. Werner Gitt ist Buchautor mehrerer Bücher zu dem Problemkreis «Biblischer Glaube und Naturwissenschaft». Er ist seit 1966 verheiratet mit Ehefrau Marion und sie haben zwei Kinder. (Quelle: www.wernergitt.de/mein-weg) Unter https://wernergitt.de/gutschein können einige wesentliche Schriften gratis bezogen werden. Wer bereit ist, unvoreingenommen mitzudenken, wird erkennen, dass es einen vertrauenswürdigen Weg vom Denken zum Glauben gibt. Quelle: www.wernergitt.de

Produktbeschreibung

  • Lagerbestand 10 Artikel verfügbar
  • Erscheinungsdatum 15/11/2018
  • Gewicht 0.586  kg
  • Anzahl Seiten 512
  • Format 13.4 ⨯20.4 ⨯3.1 cm
Information, der Schlüssel zum Leben - Naturgesetze und die Herkunft des Lebens / Schlussfolgerungen, die die Existenz Gottes be
12.60 CHF
10 Stk.
Verfügbar