0 Open search
0 Warenkorb
Bestellen

Ihr Warenkorb ist leer.

Mit dem Zweiten Vatikanischen Konzil (1962 – 1965) kam es sowohl zu einer Öffnung der Kirche Roms für andere Kirchen und Religionen. Gleichzeitig verstärkte die Papstkirche ihre Anstrengungen zur Neuevangelisierung.

Die Vertreter der katholischen Kirche gaben ihren Anspruch, die Mutter aller Kirchen und höchste Hüter globaler Ethik zu sein, nie auf. Sie suchten in diesem Zuge auch den Schulterschluss mit den Evangelikalen – und vor allem mit Charismatikern. In jüngster Zukunft nehmen viele unter ihnen die ausgestreckte Hand Roms dankbar an, ohne zu reflektieren, welche Gefahren damit verbunden sind.

Die vorliegende Schrift will auf die Hintergründe dieser Entwicklungen aufmerksam machen und auf aktuelle Ereignisse hinweisen, die mit dem katholischen Mission Manifest (Johannes Hartl, Bernhard Meuser etc.) verbunden sind.

Produktbeschreibung

  • Lagerbestand 9 Artikel verfügbar
  • Erscheinungsdatum 17/09/2019
  • Gewicht 0.132  kg
  • Anzahl Seiten 100
  • Sprache Deutsch
Mission Manifest - Eine biblisch begründete Antwort an Johannes Hartl, Bernhard Meuser etc.
9.25 CHF
9 Stk.
Verfügbar

Erhältlich im Buchhandel

Basel 1 Stk.
Zentrales Lager 9 Stk.